Jagdliches Schießen

Bei dem jagdlichen Schießen, so der LJV auch in einer Pressemeldung, geht es vor allem darum, die Fertigkeiten aller Jäger im Umgang mit ihren Jagdwaffen zu trainieren. Zu den Grundsätzen Deutscher Waidgerechtigkeit und damit zur tierschutzkonformen Jagdausübung gehört es, dem Wild unnötige Leiden zu ersparen. Daher ist es oberste Pflicht der Jäger, regelmäßig ihre Treffsicherheit zu überprüfen und zu verbessern. Darüber hinaus ist selbstverständlich auch der sichere Umgang mit der Waffe Grundvoraussetzung für eine sichere Jagdausübung. Dafür ist die regelmäßige Teilnahme der Jäger an Veranstaltungen des jagdlichen Schießens unabdingbar.

 

Nach der Inübunghaltung geht es bei den ausgeschriebenen Wettbewerben der jagdlichen Schützen auf Hegering- und Kreisgruppen-Ebene um den sportlichen Vergleich. Schützen der Kreisjägerschaft nehmen auch auf Bezirks- und Landesebene an überregionalen Wettkämpfen teil.